Zutaten: 1 paar (3) Stangensellerie, Sonnenblumen - oder Rapsöl, 1 Esslöffel Goji-Beeren (Asia-Shop), 2 Stück Lilienwurzeln (Asia-Shop)

  • Die Goji-Beeren mit Wasser waschen.
  • Den Stangensellerie waschen, dann schräg schneiden, so dass die Flächen einen herzförmigen Umriss bilden.
  • Bei den Lilienwurzeln die Spitzen an beiden Enden abschneiden und wegtun.
  • Im Wok-Topf das Öl erhitzen, dann die geschnittenen Stangensellerie-Stücke hinzufügen und kurz rühren.
  • Anschließend fügt man die Lilienwurzel hinzu, kurz umrühren.
  • Zum Schluss gibt man die Goji-Beeren dazu – und sofort servieren.

Das Besondere: Diese Mahlzeit kann man warm oder kalt genießen. Die Lilienwurzeln haben einen leicht süßlichen Geschmack und regen die Produktion von Speichel an. Die Goji-Beeren haben einen süß-bitteren Geschmack.

Wichtiger Hinweis: Von den Goji-Beeren darf man auf keinen Fall zu viel zu sich nehmen, sonst könnte es Durchfall geben. Für Patienten, die gemäß der klassischen chinesischen Medizin eine Milz-Schwäche mit Durchfall oder breiigem Stuhl aufweisen, ist dieses Rezept sowie Goji- Tee nicht geeignet. Zur Schneide-Technik verweisen wir auf einen speziellen Kurs, den Dr. Hua Zou regelmäßig anbietet.