Zutaten: `1 Packung braune Champignons (rund 500 Gramm), 1/2 Frühlingszwiebel mit den Blättern, 2 Knoblauch-Zehen, Sonnenblumen- oder Rapsöl,  1/2 Teelöffel Salz, 3 Gramm Ingwer, 2 Gramm chinesischer Pfeffer (Asia-Shop), helle Soja-Sauce (Asia-Shop), chinesischer Rohrzucker (Asia-Shop).

 

-         Die Champignons waschen und anschließend in etwa 3 Millimeter schmale Scheiben schneiden, so dass in den Scheiben die Form aus Hut und Stiel erhalten bleibt.

-         Die halbe Frühlingszwiebel in feinste Ringe schneiden. Die Chinesen gebrauchen dafür den Begriff „Hua“ wie feinste Blüten-Blätter! Einen kleinen Teil der grünen Frühlingszwiebel-Scheiben legt man zurück für die Dekoration.

-         Die Knoblauch-Zehen und den Ingwer in kleinste Würfel schneiden.

-         Nun im Wok-Topf 15 Gramm Sonnenblumen- oder Rapsöl erhitzen. Anschließend ein Drittel des Knoblauchs, die fein geschnittene Frühlingszwiebel mit dem chinesischen Pfeffer hineingeben und kräftig rühren, damit das Öl den Geschmack der Gewürze annimmt.

-         Nun die Champignons hinzufügen und zwei Minuten lang sehr rasch rühren.

-         Jetzt einen halben Teelöffel chinesischen Rohrzucker hinzugeben, dann rasch einen halben Teelöffel Salz und 2 große Ess-Löffel helle Soja-Sauce hinzufügen und rühren.

-         Etwas Wasser darüber tun, dann den Rest des Knoblauchs in den Topf tun und so lange rühren, bis das Wasser verdampft ist. Das braucht zwei bis drei Minuten.

-         Erst zum Schluss fügt man den kleinen Rest der grünen Frühlingszwiebel zu, so dass ihre Farbe erhalten bleibt.

-         Auf vorgewärmten Tellern servieren!

 

Das Besondere: Dieses Gericht braucht ein wenig Übung. Es kommt darauf an, dass man die Zutaten mit den Gewürzen in der richtigen Reihenfolge rasch miteinander verrührt, also fast im Minutentakt. Dann ist es möglich, dass die Champignons ihre hübsche Form beibehalten!