„Blühen wie die Chrysantheme“ - Chrysanthemen-Tee mit Goji-Beeren

 

Zutaten: Ein Esslöffel Chrysanthemen-Blüten (Asia-Shop), ein Esslöffel Goji-Beeren (Asia-Shop)

 

-         Einen Esslöffel Chrysanthemen-Blüten mit einem Esslöffel Goji-Beeren in einen Becher tun und mit kochendem Wasser übergießen.

-         Man kann die Mischung aus Blüten und Beeren mehrmals mit heißem Wasser für weitere Tee-Becher übergießen.

-         Zum Schluss kann man die Blüten und Beeren essen oder wegtun.

 

Das Besondere: Dieser durchsichtige Tee hat einen feinen, ganz leicht süßen Geschmack. Gemäß der klassischen chinesischen Medizin ist der Tee gerade im Frühling gut für den Leber-Energie-Kreis.

Ein wichtiger Hinweis: Die Goji-Beeren werden im Moment im Westen besonders angepriesen – doch sollte man auf keinen Fall zu viel davon nehmen, weil die Beeren dann Durchfall erzeugen könnten. Für Patienten, die gemäß der klassischen chinesischen Medizin eine Milz-Schwäche mit Durchfall oder breiigem Stuhl aufweisen, ist dieser Tee nicht geeignet.

 

Alle Rechte liegen bei Dr. Hua Zou, Kurfürstenanlage 59, 69115 Heidelberg, Telefon 06221/18 99 74.