Das „Z“ im Kreis verweist auf zahlreiche Aspekte, die bei einem integrativen Medizinansatz von größter Bedeutung sind. Die vielseitige Lesbarkeit legt die Symbolik des Zeichens offen, die sich auf Themen wie Heilungsweg, Beziehung zwischen Patient und Therapeut etc. erstreckt. Bereits seit vier Jahren verwendet die Heil- und Lehrpraxis für klassische chinesische Medizin der Heilpraktikerin und Akademiegründerin Dr. med. Hua Zou dieses Bild und findet über ihre Arbeit immer wieder neue Sinn-Bilder. So ist es nur folgerichtig, dass dieses Logo auch für A.I.M. Akademie für Integrative Medizin steht und alle Absolventen der Akademie das Recht erwerben, es als „ihr Markenzeichen“ zu präsentieren.

Z – Zett ...

... letzter Buchstabe des Alphabets, Ist so wichtig wie der erste: A. Beide sind gleichsam die Klammer für die Zeichen, aus denen wir Wörter bilden, der Ausgang für die Skizzierung unserer Gedanken, Erkenntnisse und Emotionen, unserer Kultur.

Z – Zeit …

…. ist in der Medizin nicht selten von größter Wichtigkeit: Wie lange dauert die Heilung? Wie lange bleiben wir gesund? Zeit ist nicht Geld, Zeit ist vor allem existenziell.

Z – Zickzack…

… ist das Gegenteil einer Geraden. Der Weg der Heilung und des Lebens ist oft uneben, verschlungen, vielleicht sogar zickzack, verlangt Geduld und Kreativität. Geradlinige Lebenswege gibt es seltener, in der Regel sind sie auch kürzer.

Z – Ziel …

… heißt Gesundheit. Auf dem Weg zum Ziel geht es darum, körperliche und seelische Harmonie zu erreichen.

Z – Zirkel …

… zeichnet den Kreis z.B. der Jahreszeiten, die jedes Jahr wiederkehren und denen sich unser Körper immer wieder anpasst.

Z – Zorn…

… zählt ebenso zu den Reaktionen wie Aggression und Stress. Diese Emotionen sind oft Ursache zahlreicher (Zivilisations-)Krankheiten, vor allem aber sind sie Feinde unserer körperlichen und seelischen Harmonie.

Z – Zusammen…

… das Bestmögliche erreichen erfordert Offenheit, Vertrauen und Solidarität. Die Zusammenarbeit zwischen Patient und Therapeut ist essentiell, fördert die Heilung und führt beide zu neuen Erkenntnissen.


Z – Zwei…

… Pole beeinflussen oft das gesellschaftliche wie individuelle Leben in hohem Maße. Dabei geht es nicht um Gegensätze, vielmehr bedingen sich die Pole, sind ausschließlich in gegenseitiger Abhängigkeit zu sehen: Yin und Yang, östliche und westliche Medizin, Körper und Seele, Patient und Therapeut.

Z – Zwischen…

… den Räumen findet sich das Wesentliche. Die Bewegung zwischen den Polen bestimmt die Richtung zum Ziel.

Z – Zentrum für Integrative Medizin

… darin steht im Mittelpunkt die Erhaltung und Erlangung der Harmonie von Körper, Seele und Geist.