Im Oktober wird es langsam kühl, auch wenn es um die Mittagszeit manchmal noch sommerlich warm sein kann. Empfohlen wird also eine „Zwiebel“-Kleidung, bei der über Blusen oder T-Shirts Pullover und Jacke übergezogen werden. Damit ist man morgens und abends vor Kälte geschützt, kann aber bei Wärme Jacke und Pullover ablegen. In diesem Herbst hat sich sogar die aktuelle Mode auf das Zwiebel-Prinzip mit einigen Vorschlägen eingestellt. Der „Zwiebel“-Look mag manchmal etwas umständlich sein, aber kann vor Erkältungen schützen. Bei kühleren Temperaturen sollte man jetzt auch an Schal und Mütze denken. Beim Essen sollte man sich öfter für warme Mahlzeiten entscheiden statt Salat oder Rohkost. Damit kann man sich gemäß der chinesischen, klassischen Medizin Durchfall und Blähungen ersparen.

 

Mit solchen einfachen und kostengünstigen Mitteln kann man sich den Übergang zur kühleren Jahreszeit erleichtern.

 

 

 

Alle Rechte liegen bei Dr. Hua Zou, Kurfürsten-Anlage 59, 69115 Heidelberg, Telefon 06221/18 99 74.